Tipps, Hilfestellung und Erfahrungen rund um WordPress

Wie man die WordPress URL manuell ändert

Teile diesen Post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email
Es gibt 3 Methoden, um die WordPress-URL, auch als WordPress-Adresse (URL) und / oder Site-Adresse (URL) bezeichnet, zu ändern. Im folgenden Beitrag erfährst Du wie das geht.
  • Achtung

Sei beim Bearbeiten dieser Werte vorsichtig! Bei falscher Eingabe kann die gesamte Website abstürzen.

  • STEP BY STEP

1. WordPress URL im Dashboard ändern

Das ist wohl die einfachste Methode.
Gehe im Backend in der linken Menüleiste auf EINSTELLUNGEN -> ALLGEMEIN.

Hier siehst Du nun:

  • WordPress-Adresse (URL): Die Adresse, unter der Deine Seite erreichbar ist.
  • Website-Adresse (URL): Die Adresse Deiner WordPress Core Files.

2. Ändere die WordPress URL in der wp-config.php

Falls man keinen Zugriff auf sein Dashboard hat, wäre die zweite Methode die wp-config.php zu bearbeiten.

Diese befindet sich im Hauptverzeichnis Deiner WordPress Installation, auf welches du mit einem FTP Programm zugreifen kannst.

Dort musst Du folgende Einträge am Ende einfügen

define('WP_HOME','https://yourdomain.com'); 
define('WP_SITEURL','https://yourdomain.com');

Die URL ersetzt Du durch Deine gewünschte URL.

Danach ist die URL geändert, aber im Dashboard ausgegraut und dort nicht mehr änderbar!

3. Ändere die WordPress URL in MySQL

Du kannst Deine WordPress URL auch in der Datenbank über MySQL ändern. Dafür loggst Du dich über Deinen Hoster in MySQL ein und suchst den Eintrag WP-Options (wobei das WP eventuell durch ein anderes Kürzel ersetzt ist). Dort findest Du die entsprechenden Einträge, die Du ändern kannst.

  • Fertig

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Post weiterhelfen.
Lass gerne Feedback oder ne Frage da.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Was suchst Du?

Meine Hosterempfehlungen

Wer schreibt ?

Hi, ich bin Christian. Ich arbeite freiberuflich als Webdesigner, bin Gründer der Seite websites4success.com und biete WordPress Support für meine Kunden an. Wie ihr wisst, ist WordPress sehr dynamisch und so stoße ich in meinem Arbeitsalltag immer wieder auf neue Probleme, Herausforderungen und Hürden und muss neue Lösunge finden.
Um auch andere an meinem Wissen und meinen Lösungen  teilhaben zu lassen, habe ich diesen Blog gestartet und teile hier Tipps und Erfahrungen aus meinem Arbeitsalltag.

Wenn´s Fragen gibt, immer raus damit. Ich versuch Dir direkt zu helfen oder die Frage vielleicht in einem kommenden Beitrag zu beantworten. Kommst Du allein nicht weiter, kannst Du mich auch gerne beauftragen.